News

[28.09.2017]

SkIDentity bietet „eID gratis!“

[Michelau, 28. September 2017] Im Rahmen der kürzlich gestarteten Initiative „Starke Authentisierung – jetzt!“ und vor dem Hintergrund des erfolgreich abgeschlossenen Notifizierungsverfahrens der Online-Ausweisfunktion kann der elektronische Personalausweis über den mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten SkIDentity-Dienst (skidentity.de) kostenlos in Online-Diensten genutzt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass die Registrierung an der SkIDentity-Diensteverwaltung während des „European Cyber Security Month“ (01.-31. Oktober 2017) geschieht und die produktive Inbetriebnahme des Dienstes noch im Jahr 2017 erfolgt.


Notifizierung des Personalausweises auf höchstem Vertrauensniveau abgeschlossen

Durch die „eIDAS-Verordnung” werden einheitliche Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Nutzung elektronischer Identifizierungsmittel (eID) in Europa geschaffen. Hierbei ist vorgesehen, dass die EU-Mitgliedsstaaten ihre elektronischen Identifizierungsmittel bei der Europäischen Kommission notifizieren, damit diese von anderen Mitgliedsstaaten verbindlich anerkannt werden. Durch die am 26.09.2017 erfolgte Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Kommission wurde das Notifizierungsverfahren für die Online-Ausweisfunktion des deutschen Personalausweises erfolgreich abgeschlossen. Voraus gegangen war eine Begutachtung durch technische Experten nahezu aller EU-Mitgliedstaaten, wodurch die Erfüllung des höchstmöglichen Vertrauensniveau (Level of Assurance „high“) bestätigt wurde. Damit wird die eID-Funktion des Personalausweises und des elektronischen Aufenthaltstitels ab dem 29. September 2018 europaweit zur elektronischen Identifizierung in digitalen Verwaltungsverfahren anerkannt und kann ab sofort auch von Unternehmen im europäischen Binnenmarkt auf freiwilliger Basis akzeptiert werden.

„Diese gute Bewertung belegt die hohe Qualität der eID-Funktion.“, hebt Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hervor. „Der Identitätsnachweis mit der eID-Funktion ist sicher, einfach und praktisch im digitalen Alltag von Privatpersonen und Unternehmen. Immer mehr Smartphones sind ‚eID-fähig’. Zudem haben wir im Sommer 2017 die eID-Integration in E-Business- und E-Government-Angebote deutlich vereinfacht. Das sind gute Voraussetzungen für Unternehmen und Behörden, jetzt mehr Einsatzmöglichkeiten für die eID-Funktion anzubieten.“

Starke Authentisierung und datenschutzfreundliche Pseudonyme mit Personalausweis

Neben der zuverlässigen Identifizierung auf höchstem Niveau ermöglicht der elektronische Personalausweis auch die starke Authentisierung und die sichere Erzeugung von datenschutzfreundlichen Pseudonymen, wie dies von Artikel 25 der Datenschutzgrundverordnung empfohlen wird.

Durch die kürzlich erfolgte eIDAS-Aktivierung werden im mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten SkIDentity-Dienst (https://skidentity.de) neben dem deutschen Personalausweis auch entsprechende Ausweisdokumente aus Belgien, Estland, Georgien, Luxemburg, Portugal und Serbien unterstützt.

Aktion für Online-Dienste im Rahmen des „European Cyber Security Month“: eID gratis!

„Elektronische Ausweise sind eine hochinteressante Option für Anbieter, die in ihren Online-Diensten starke und gleichzeitig datenschutzfreundliche Authentisierung unterstützen möchten“, ergänzt Dr. Detlef Hühnlein, Sprecher der kürzlich gestarteten Initiative „Starke Authentisierung – jetzt!“ und Geschäftsführer der ecsec GmbH.

Durch die Aktion „eID gratis!“ können Anbieter von Online-Diensten, die sich im Oktober während des „European Cyber Security Month“ (01.-31.10.2017) mit ihrem elektronischen Ausweis oder per Social Login an der SkIDentity-Diensteverwaltung anmelden den SkIDentity-Dienst für ein halbes Jahr kostenfrei nutzen.

„Dank SkIDentity ist die Nutzung elektronischer Ausweise in Online-Diensten inzwischen sehr einfach geworden. Es freut uns, mit der Aktion ‚eID gratis!‘ einen weiteren kleinen Beitrag zur schnellen Verbreitung dieser Schlüsseltechnologien leisten zu können,“ ergänzt Dr. Detlef Hühnlein.

Über SkIDentity

Der SkIDentity-Dienst wurde seit 2012 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im „Trusted Cloud“ Technologieprogramm, der Europäischen Kommission und des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat von einem interdisziplinären Expertenteam Leitung der ecsec GmbH und mit Beteiligung der ENX Association, den Fraunhofer-Instituten für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sowie für Graphische Datenverarbeitung IGD, der OpenLimit SignCubes GmbH, der Ruhr Universität Bochum, der Universität Passau, der Urospace GmbH und der Versicherungswirtschaftlicher Datendienst GmbH entwickelt, erprobt und den verschiedenen relevanten Zertifizierungen bezüglich Datenschutz und Datensicherheit zugeführt. SkIDentity wird von den maßgeblichen Verbänden, wie dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM), dem EuroCloud Deutschland_eco e.V., dem ProSTEP iViP e.V. und dem TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V. sowie renommierten Unternehmen wie der DATEV eG, der easy Login GmbH, der media transfer AG, der noris network AG, der SAP AG, der SiXFORM GmbH, der Giesecke & Devrient GmbH und ausgewählten Industrie- und Handelskammern unterstützt.

https://www.skidentity.de

Über die ecsec GmbH

ecsec ist ein spezialisierter Berater und Anbieter innovativer Lösungen im Bereich Sicherheit in der Informations- und Kommunikationstechnologie, Sicherheitsmanagement, Chipkartentechnologie, Identity Management, Web Security und elektronischer Signaturtechnologie. Basierend auf Erfahrungen aus mehreren Beratungsprojekten mit internationaler Reichweite zählt die ecsec GmbH zu den führenden Anbietern in diesem Bereich und unterstützt namhafte Kunden bei der Konzeption und Umsetzung maßgeschneiderter Lösungen. Durch die Berücksichtigung des jeweiligen Standes der Wissenschaft und Technik und der aktuellen und zukünftigen internationalen Standards sind eine exzellente Beratungsqualität und der nachhaltige Kundenerfolg garantiert. Zum Beispiel entwickelte ecsec die Open eCard App, welche als erster und einziger Open Source eID-Client vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert wurde und erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen für ihren innovativen SkIDentity Dienst, mit dem „Mobile eID as a Service“ ermöglicht wird.

https://ecsec.de

Anzahl der Wörter: 726

Kontakt:

Dr. Detlef Hühnlein

SkIDentity c/o ecsec GmbH

Sudetenstraße 16

96247 Michelau

E-Mail: skidentity@ecsec.de

https://skidentity.de

Vollständige Pressemitteilung